Aktuelle Meldungen von der UWG Fraktion 03. Juni 2019

Barsinghausen, den 03.06.2019 Die UWG Barsinghausen teilt mit: Die Ratsfraktion der UWG nimmt regelmäßig Bürgergespräche im Stadtgebiet und den Ortsteilen wahr. Dabei werden vor allem Ärgernisse von den Bürgern an uns weiter getragen. Aus Wichtringhausen kamen zwei Nachfragen der Bürger vor Ort. An der Einmündung Wichmarstraße auf die B65… Mehr Lesen…Aktuelle Meldungen von der UWG Fraktion 03. Juni 2019

UWG spricht beim Siedlungsspaziergang am 03.04.2019 mit Anwohnern

Folgende Pressemeldung wurde an die Presseorgane: Calenberger Online News, Deister Echo und HAZ/Calenberger Zeitung versandt. UWG spricht beim Siedlungsspaziergang am 03.04.2019 mit Anwohnern.  Wie gewohnt ist die UWG einmal monatlich auf den Straßen unserer Stadt und den Ortsteilen unterwegs, um mit den Menschen vor Ort… Mehr Lesen…UWG spricht beim Siedlungsspaziergang am 03.04.2019 mit Anwohnern

Radarmessgerät im Kreuzungsbereich B65/Wichmarstraße

UWG Barsinghausen Poststraße 32 30890 Barsinghausen An die Stadt Barsinhausen Herrn Bürgermeister Marc Lahmann, Rathaus I 30890 Barsinghausen, den 16.05.2017 Antrag zur Vorlage und Abstimmung im Fachausschuss für Feuerwehr, Sport, Kultur, Straßenverkehr und Ordnung (OuE) in seiner Sitzung am 18.05.2017 und der folgenden Ratssitzung. Sehr… Mehr Lesen…Radarmessgerät im Kreuzungsbereich B65/Wichmarstraße

Der Erste Stadtrat ist gewählt

Der Erste Stadtrat ist gewählt Dr. Thomas Wolf-Hegerbekermeier (links) ist zum Ersten Stadtrat und Allgemeinen Vertreter von Bürgermeister Marc Lahmann gewählt worden. Barsinghausen. Dr. Thomas Wolf-Hegerbekermeier ist zum Ersten Stadtrat und Allgemeinen Vertreter des Bürgermeisters der Stadt Barsinghausen gewählt worden. Er soll schnellstens seine achtjährige… Mehr Lesen…Der Erste Stadtrat ist gewählt

Offener Brief der UWG an Herrn Bischoff vom Seniorenrat

Samstag 17. September 2016 von Markus Neugebauer Sehr geehrter Herr Bischoff, leider macht es Ihr Leserbrief notwendig, dass ich nun offiziell darauf reagieren muss. Herr Reich hat in erster Linie eine persönliche Entscheidung getroffen, die man respektieren muss und sollte. Herr Reich hat im Nachklang… Mehr Lesen…Offener Brief der UWG an Herrn Bischoff vom Seniorenrat